33. Hochsauerlandmarsch27. März - 29. März 2020

Schießen, klettern, Geländeparcours überwinden und bewegen im unbekannten Gelände. Der Hochsauerlandmarsch wird 2020 erneut in seinem neuen Format stattfinden. Der internationale Vielseitigkeitswettkampf der Reservistenkameradschaft Liesen hat sich 2019 mit seinem bewährten Konzept erstmals auch zivilen Mannschaften sowie Mannschaften der Polizei, der Rettungsdienste und  der Justiz geöffnet. Die Resonanz unter den teilnehmenden Soldaten, Kräften von Polizei und Bundespolizei und Feuerwehren war sehr positiv, so dass der körperlich anspruchsvolle Hochsauerlandmarsch mit seinen vielseitigen Aufgaben 2020 erneut auch mit zivilen Mannschaften stattfinden wird.

 

Abwechslungsreiche Stationen erfordern ein Höchstmaß an Konzentration, Mut und Ausdauer.



"In der Ruhe liegt die Kraft"Das Zusammenspiel von Körper und Geist

Schießen ist mehr, als eine Waffe im Anschlag zu tragen und auf alles zu feuern, was sich bewegt. Es ist ein Sport der Konzentration und der Selbstbeherrschung, in dem Physis und Psyche im Einklang arbeiten müssen.


" und doch irgendwie schwerelos ... ... wie im Flug!"

Man kennt diese Form der Stahlseilrutsche vielleicht auch als Tyrolienne oder Guerillarutsche. Im Freizeit- und Outdoorbereich rasen Personen heutzutage beim Flying Fox mit atemberaubender Geschwindigkeit von A nach B. Die Rollenbahn ist beim Hochsauerlandmarsch ein Höhepunkt.



Bis ans Limitin physischer und psychischer Hinsicht

Nicht zu empfehlen für "Couch-Potatoes".